#music_ 10ForAMonth – Oct 2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Immer noch Scheiß Krieg und überall Krisen, wo man nur hinschaut. So richtig gut hat sich der Oktober nicht angefühlt. Alle versuchen, es sich trotzdem schön zu machen und nicht im Strudel der schlechten Nachrichten unterzugehen. So auch ich! Es gab Familientreffen, famoses Parcels-Konzert, Rom-Kurztrip mit zwei phantastischen Mädels, schöne Gedanken, traurige Gedanken, gute Menschen, schlechte Menschen. Und in alledem „meine“ Musik. Ohne die ich vermutlich gar nichts überstehen würde. Trotzdem: ein schöner Monat war das.

#music_ 10ForAMonth – Sep 2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Dieser September war ein seltsamer Monat. Auf der einen Seite irgendwie ein Nicht-Monat, so zwischen dem tollen Sommer und dem nun wartenden grauen Tagen. Andererseits war er doch ereignisreich, sowohl musikalisch wie auch ansonsten.

So auch die Musik, glaub ich. Eine Mischung aus wunderschönen Stücken von Live-Erlebnissen im September (Moderat, Arcade Fire), Nachwehen von Sommergefühlen (Altin Gün, Cuarto Mundo), neuen mich erreichenden Alben (Von Wegen Lisbeth), Tanz-Sachen (Danger Mouse, Magnetic Ensemble), guter und neuer Britpop (Jamie T) und letztendlich Dingen mit Fühlen und so (Charlotte Day Wilson, Camille). Sucht euch gern raus, was für euch in Erinnerung an diesen September am besten taugt und genießt die hoffentlich auch schönen Gedanken dabei.

#music_ 10ForASummer – 2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Nein, ich habe sie nicht vergessen, meine Listen. Aber tatsächlich habe ich den Juli und August zusammengefasst. Es war einfach zu wenig Zeit durch Urlaub, Konzerte, Wochenendausflüge und dazwischen ja durchaus auch wieder Job. So ist nun eine bunte Mischung entstanden, die ziemlich gut meinen Sommer widerspiegelt. Manches erschließt sich und manches bleibt für mich. Oder ihr erschließt es für euch selber. Wie immer eigentlich! Viel Spaß mit dem Nachhören von meinem Sommer und vielleicht ja auch ein wenig von Eurem?!

#music_ 10ForAMonth – June2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Im Juni gab es viele schöne Events, sowohl mit Familie wie auch mit Freunden und Kollegen. Wir waren in Berlin bei den Tempelhofsounds, am Samstag. Hauptgrund waren die Acts von alt-j und Muse. Und sie waren es in jeder Sekunde wert. Muse kannte ich ja schon live und doch sind sie jedes Mal wieder phantastisch. Eine der besten Live-Bands für mich. alt-j habe ich das erste Mal erlebt. Und obwohl ihre Songs eher ruhig sind, waren sie live ebenfalls wahnsinnig gut. Anders als Muse sicher, und doch sehr bewegend. Deswegen sind Songs von den beiden auf der Liste.

Alle anderen Songs sind Entdeckungen des Monats Juni, die mir gefallen haben oder so wie „Ich fühl‘ mich Disco“ bei einem Fest ins Ohr gesprungen sind. Die ersten beiden Stücke sind sicher auch wieder durch den Krieg in der Ukraine geprägt. Es kommt immer wieder hoch natürlich.

#music_ 10ForAMonth – May2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Und dieses Mal pünktlich die playlist zum abgelaufenen Monat. Der hatte mal wieder alles zu bieten, Höhen und Tiefen, schöne Tage, fordernde Tage.

Der Mai begann mit einem wirklich schönen Konzert von Steiner&Madlaina im Dresdner Beatpol. Dann hatten wir mit Freunden eine sehr stimmungsvolle Tanzparty, endlich mal wieder. Viele nette Menschen zusammen feiernd!

Die anderen Songs sind zum Teil Neuveröffentlichungen von einigen meiner Lieblingsbands, so wie Arcade Fire und Moderat. Und auch ein Titelsongs des sehr bewegenden Oscar-prämierten Films „Coda“ ist dabei. Absolut empfehlenswert zum Anschauen.

Der letzte Song, von Element of Crime, hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Aber er „erwischte“ mich in einem sehr emotionalen Moment. Und dabei ist mir bewusst geworden, dass ich die Band schon ewig nicht mehr gehört habe. Das muss ich die nächsten Tage korrigieren.

Also dann, mal wieder viel Spaß damit. Und alle Songs finden sich auf meinem Spotify-Profil sowieso auch in der „My endless Universe“-Liste wieder.

#music_ 10ForAMonth – April 2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Leider viel zu spät. Aber der April hatte es auch in sich. Er startete wunderschön mit dem Konzert von The Diving Comedy in Köln und der österlichen Matthäuspassion, ging weiter mit einer tollen Geburtstagsfeier in der Weinkulturbar, danach kam der 80. meines Vaters und direkt danach Corona, welches mich bis zum Ende des Monats, zum Glück glimpflich, begleitete. Und insbesondere in dieser Zeit war es toll, die Musik zu haben (neben meiner Tochter natürlich, mit der ich gemeinsam eine Corona-WG bildete). Viel Freude mit der Liste!

#music_ 10ForAMonth – Mar 2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Der März war natürlich geprägt durch den schlimmen Krieg in der Ukraine. Deswegen beginnt die Liste auch mit Songs, die für mich in irgendeinerweise mit dem Thema Krieg/Frieden zu tun haben. Für mich logisch geht es dann mit Liebesliedern (also die für mich welche sind) weiter und die Liste endet mit Songs, die mich im März persönlich bewegt haben. Ich freue mich, wenn euch die Liste ähnlich bewegt wie mich.

 

#music_ 10ForAMonth – Feb 2K22

Schreibe einen Kommentar
Musik

Hier nun die 2. Liste des noch jungen Jahres 2022. Der Februar war geprägt von einigen persönlichen Ereignissen, die sich in der Liste widerspiegeln. Zudem sind auch mit Radiohead und dem Macbeth-Thema zwei Songs von einer Serie bzw. einem Film enthalten, die mich nachhaltig beeindruckt haben. Der Radiohead-Song, schon für sich toll, kam in der Netflix-Serie „After Life“ vor. Und das Macbeth-Thema in der gleichnamigen Neuverfilmung („The Tragedy of Macbeth„) des Theaterstoffs durch Joel Coen.

Die anderen Songs passten für mich einfach in die momentan teilweise auch schlimme Zeit oder sind Neuveröffentlichungen, die ich einfach unglaublich gut finde. Hervorheben muss ich vor allem den ersten Song von Kae Tempest und den Song von alt-j. Viel Spaß beim Hören!