Alle Artikel mit dem Schlagwort: Literatur

#article_ „Die Angst vor den anderen“ v. Zygmunt Baumann

Schreibe einen Kommentar
Gesellschaft / Literatur

Zygmunt Baumann bezeichnet sein Buch als ein Essay über Migration und Panikmache. Es ist für mich zumindest eines der Bücher der Stunde bzw. der aktuellen Jahre! Dass ich es lesen konnte, habe ich einer Empfehlung einer Bekannten (angehenden Soziologin) zu verdanken, bei der ich mich hiermit ausdrücklich für diesen erhellenden Hinweis bedanken möchte. Dieses schmale Büchlein sei jedem ans Herz gelegt, der verstehen möchte, wieso wir heute dort stehen, wo wir stehen, in Deutschland, in […]

#article_ Ein Buch von Christian Kracht – Faserland

Schreibe einen Kommentar
Gesellschaft / Literatur

Ich bin neulich auf dieses Buch gestoßen, ich weiß nicht mehr warum und auf welchem Weg. Jedenfalls habe ich es nun in wenigen Tagen durchgelesen (kein Wunder, es ist relativ schmal). Es ist von 1995 und das soll an Information reichen. Wer mehr zu Verlag und Autor wissen möchte, dem sei der Wikipedia-Link empfohlen. Eins vorweg, ich mochte das Buch sehr. Der Protagonist hat etwas, was ihn mir trotz aller im Buch beschriebenen Widerlichkeiten (durch […]

#article_ EISENHANS von Robert Bly

Schreibe einen Kommentar
Gesellschaft / Literatur

Heute geht es um ein Märchen. Ja richtig, ein Märchen. Zugegeben allerdings nur um ein Buch, welches von einem Märchen handelt. Oder besser vielleicht, ein Buch, in welchem ein Märchen behandelt wird. Oder so! Man merkt an meinen Anfangszeilen, dass es wohl nicht so ein „normales“ Buch, kein Roman ist. Und es wird noch besser. In diesem Buch geht es um die Mannwerdung. Also für mich zumindest ein eher ungewöhnliches Thema. Weniger aus meiner Biografie […]

#article_ Ein Buch von Botho Strauss – „Herkunft“

Schreibe einen Kommentar
Literatur

Ich hatte mir das Buch geholt, da ich mich gedanklich aufgrund meiner momentanen Coaching-Ausbildung (natürlich) etwas mehr als sonst mit mir, meiner Familie, meiner Geschichte und demnach auch mit meiner Herkunft beschäftige. Da schien mir die Beschreibung zu dem Buch und (selbstredend) der Titel passend. Botho Strauss kannte ich schon von einem früher gelesenen Buch („Mikado“), demnach war mir seine Ausdrucksart, sein Schreibstil ansatzweise bekannt. Nichtsdestotrotz schien es mir in diesem Buch, als ob er […]