Onkel Wulff sollte gehen!

Schreibe einen Kommentar
Gesellschaft / Politik

Nun regt mich der Mensch doch letzten Endes noch so weit auf, dass ich einige Zeilen dazu schreiben muss. Er war ja als Bundespräsident an sich schon einer der blasseren. Was er jedoch in den letzten Wochen abgezogen hat, entbehrt nun doch aller Ernsthaftigkeit und vor allem Glaubwürdigkeit. Wie soll dieser Mensch zukünftig denn noch der Regierung, den Bewohnern unseres Landes oder gar gegenüber ausländischen Regierungen und Menschen moralisch integer auftreten.

Und natürlich geht es nicht um rechtlich relevant oder nicht. Es geht einfach darum, dass man aus meiner Sicht in so einer Position so etwas (Urlaubsdomizile von Bekannten/Freunden kostenfrei nutzen, Werbekampagnen für Bücher finanzieren lassen, vergünstigte Kredite annehmen) nicht tut. Wie sollen jetzt jene Menschen im Lande über ihn denken, die sich über Monate oder Jahre ihren Urlaub bitter ersparen bzw. jene, die sich einen solchen nie leisten können. Und das, obwohl sie einer geregelten Arbeit nachgehen.

Wie will Herr Wulff denn nachweisen, dass er gegenüber diesen Leuten, von denen er die genannten Gefälligkeiten entgegennahm, sich nicht doch in irgendeiner Art und Weise erkenntlich gezeigt hat.

Schwer zu verstehen ist für mich auch, dass es in der Politik zumindest keine oder scheinbar keine ausreichenden Regelungen gibt, ähnlich der Compliance-Vorschriften in größeren Unternehmen, die solches Verhalten verhindern. Andererseits helfen die wahrscheinlich auch nicht, wenn Menschen nicht verstehen, was sie da falsch machen. Und das ist bei Herrn Wulff ja offenbar der Fall.

Bei all den Diskussionen in diversen Talk-Shows ist irgendwie doch auch eine starke Zurückhaltung der anderen Politiker zu bemerken. Ob diese immer nur dem „Respekt vor dem Amt“ zuzurechnen ist oder der eine oder andere sich nur seiner eigenen „kleinen Vergehen“ erinnert, weiß man nicht so genau.

Jedenfalls wird diese Zurückhaltung und der Unwille von Herrn Wulff zum Rücktritt wohl eher dazu führen, dass der Respekt vor dem Amt des Bundespräsidenten weiter leidet. Vielleicht kommt ja aber doch noch Herr Gauck?!

 

Der Autor

Systemisches - Denken - Wirtschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.